Boxer stirbt mit 19 Jahren nach K.o.

Boxer stirbt mit 19 Jahren nach K.o. Foto: © getty
 

Ein 19-jähriger Boxer aus Jordanien ist an seinen Verletzungen nach einem Kampf bei der Junioren-Weltmeisterschaft Mitte dieses Monats gestorben.

Das teilt der Box-Weltverband AIBA mit. Rashed Al-Swaisat war am 16. April in Kielce bei seinem Vorrundenkampf im Halbschwergewicht gegen Anton Winogradow aus Estland K.o. gegangen und ins Krankenhaus eingeliefert worden.

Weitere Informationen zum Tod des jungen Boxers gab die AIBA nicht bekannt.

Textquelle: © APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..