5 Millionen Dollar Strafe für Houston Astros

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Drakonische Strafe für die Houston Astros in der Major-League Baseball (MLB)!

Weil sie unerlaubt die Zeichen der Gegner mit einer Kamera während der World Series 2017 "gestohlen" haben, sind sowohl Cheftrainer A.J. Hinch als auch Team-Boss Jeff Luhnow für ein Jahr gesperrt worden. Beide wurden unmittelbar danach gefeuert.

Zudem müssen die Texaner die Höchststrafe von 5 Millionen Dollar berappen und ihnen wird das Recht der Erst- und Zweitrunden-Picks bei den Drafts 2020 und 2021 entzogen.

"Wir werden so etwas nie wieder geschehen lassen, solange ich das Sagen habe", sagt Team-Eigner Jim Crane.

Die Suspendierung von Hinch ist die längste für einen MLB-Trainer, seit Pete Rose 1989 eine lebenslange Sperre akzeptierte. Team-Eigner Jim Crane blieb unbehelligt, weil die Strafkommission keine Evidenz seiner Mitwisserschaft vorlegen konnte und Crane volle Kooperation geleistet habe.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

ÖSV-Boss Peter Schröcksnadel: "Hirscher war das Schutzschild"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare