Ein Tor Unterschied bei ÖHB-Auftakt-Pleite

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Eine knappe Niederlage setzt es für die ÖHB-Junioren zum Auftakt der WM-Qualifikation: In der Südstadt verliert der Jahrgang 1996 und jünger gegen die Alterskollegen aus Ungarn 27:28 (10:12).

Die Vorentscheidung fällt zwischen der 50. und 53. Minute, als die Magyaren mit drei Toren auf 22:19 davonziehen. Erst Sekunden vor Ende trifft Österreich doppelt, um den Unterschied zu verkleinern.

Die besten ÖHB-Torschützen sind Philipp Seitz (6 Tore) sowie Julian Ranftl und Julian Pratschner (je 5).

"Es war ein toller Kampf. Die Mannschaft hat eines ihrer besten Spiele überhaupt abgeliefert, es den Ungarn dank einer sehr guten Deckungsleistung ungemein schwer gemacht. Es gibt keinen Grund, die Köpfe hängen zu lassen", zeigt sich Coach Roland Marouschek trotzdem voll des Lobes.

Da die Auswahl Montenegros im Schneechaos hängenbleibt und ihren Auftakt gegen Tschechien verpasst, spielen nur drei Teams um den Turniersieg, welcher das WM-Ticket mit sich bringt. Am Samstag (18:00 Uhr) treffen die rot-weiß-roten Gastgeber eben auf den nördlichen Nachbarn, um die Chance zu wahren, muss ein Erfolg her.

Am Sonntag entscheidet sich dann der Sieger im Duell Tschechien-Ungarn (11:00 Uhr).


Handball-WM - Der Vorschau-Talk:


Textquelle: © LAOLA1.at

EBEL: Capitals-Siegesserie in Villach beendet

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare