ÖHB-Herren starten unmittelbare EM-Vorbereitung

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Ab Dienstag hat Teamchef Patrekur Johannesson den kompletten 17-Mann-Kader zur Verfügung, wenn Österreichs Handball-Herren in der Südstadt in die letzte Phase der Vorbereitung auf die Europameisterschaft starten.

In Kroatien nimmt das ÖHB-Team seit drei Jahren wieder an einem Großereignis teil und gleich zum Auftakt am 12. Jänner steht das möglicherweise vorentscheidende Spiel an.

Mit einem Sieg gegen Weißrussland stünden die Chancen von Nikola Bilyk und Co. auf das Weiterkommen sehr gut.

Hoffnungen auch gegen Frankreich und Norwegen

Weitere Gegner in Gruppe B sind Weltmeister Frankreich (14. Jänner) und Vizeweltmeister Norwegen (16. Jänner). Die besten drei steigen in die Hauptrunde auf.

"Jedes Spiel beginnt bei 0:0, da stehen die Chancen immer bei 50:50. Egal ob man als Favorit oder als Underdog in das Spiel geht, man hat immer eine Chance", betonte Johannesson, der für Silvester ins heimische Island zurückgekehrt war.

"Ich gehe in jede Aufgabe mit einer positiven Einstellung. Natürlich habe ich nur Einfluss auf meine Mannschaft, und wir werden top vorbereitet sein."

Deutschland-Legionäre ab Dienstag dabei

Zwischen Weihnachten und Neujahr arbeitete Johannesson bereits mit den acht HLA-Spielern und den Legionären Thomas Bauer, Janko Bozovic und Kristian Pilipovic.

Ab Dienstag stoßen auch die in Deutschland engagierten Spieler Nikola Bilyk, Robert Weber, Alexander Hermann, Romas Kirveliavicius, Christoph Neuhold und Tobias Wagner zum Team.

Am Freitag (20.20 Uhr/live auf LAOLA1.tv, Südstadt) und Sonntag (15.00 Uhr, Brünn) stehen noch Tests gegen EM-Teilnehmer Tschechien an, ehe der ÖHB-Tross am 10. Jänner zum Spielort Porec aufbricht.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Altach-Stürmer Tekpetey wechselt zu Schalke 04

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare