Bauers wechseln nach Norwegen

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Handball-Goalie Thomas Bauer und seine Frau Laura wechseln ab sofort nach Norwegen.

Bereits vor seinem Wechsel im Sommer zu Massy Essone bekundete der norwegischen GRUNDIGligaen, OIF Arendal, Interesse an Österreichs Team-Torhüter und einigte sich mit den Franzosen über einen Wechsel. Bauer unterschreibt vorerst bis Ende Juni 2018.

"Ich will dem Verein helfen, seine Ziele zu erreichen und die lauten Meistertitel und Champions League", freut sich Bauer auf die neue Aufgabe.

"Ich bin ein großer Fan der skandinavischen Torwartschule und bin optimistisch, dass es uns bei Arendal gut gefallen wird und wir hier länger bleiben", ergänzt Bauer.

Bereits am 4. Februar steht Bauer gegen Baekkelaget zwischen den Pfosten.

Ehefrau mit an Board

Auch das Damen-Team der Norweger war auf der Suche nach Verstärkung im Kampf um den Klassenerhalt in der zweiten Liga und verpflichtete Bauers Ehefrau Laura, die nach dessen Wechsel zu Massy Essone vereinslos war.

„Das Niveau der Liga kann man mit der zweiten deutschen und zweiten französischen Liga vergleichen. Es war immer mein Traum einmal in Skandinavien zu spielen. Ich freue mich schon sehr auf diese Herausforderung", wird die Rückraumspielerin, die bisher 142 Spiele für das Nationalteam bestritten hat, in einer ÖHB-Aussendung zitiert.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare