Ein Österreicher ist neuer EHF-Präsident

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Mit Michael Wiederer wird ein Österreicher in ein Präsidenten-Amt eines großen internationalen Sport-Verbandes gewählt.

Der ohne Gegenkandidat angetretene Wiener ist fortan das Oberhaupt des europäischen Handball-Verbandes (EHF). Beim Kongress in St. Wolfgang tritt er in die Fußstapfen des Franzosen Jean Brihault. Der 60-Jährige ist somit erst der vierte Präsident in der knapp 25-jährigen Geschichte der EHF, in welcher er bislang als Generalsekretär tätig war.


UHK Krems - Fivers Margareten am Freitag, 19:15 Uhr live bei LAOLA1.tv


Wiederer, dessen Amtszeit vier Jahre beträgt, ist der erste hauptamtliche Chef der EHF.

Er kündigte an, den kontinentalen Handball weiterhin voranbringen zu wollen. "Dieses Vertrauen verpflichtet mich noch mehr, mein Bestes zu geben und unseren Sport gemeinsam mit dem Exekutivkomitee und den Kommissionen weiterhin auf einen erfolgreichen Weg zu führen", erklärte Wiederer.


Die Highlights vom Ländle-Derby:

Textquelle: © LAOLA1/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare