Pilipovic wechselt von Nexe zu Schaffhausen

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

ÖHB-Torhüter Kristan Pilipovic wechselt von RK Nexe (CRO) zu den Kadetten Schaffhausen in die Schweiz, wo er einen Vierjahresvertrag erhält.

Der 21-fache Nationalspieler ist nach Sebastian Frimmel (Transfer von Westwien) und Lukas Herburger (HC Hard) der dritte ÖHB-Legionär bei den Schweizern. Deren Trainer ist der bisherige Hard-Coach Petr Hrachovec.

Pilipovic hätte bei Nexe noch ein Jahr Vertrag gehabt. Das Team wurde Liga-Zweiter und drang im EHF-Cup bis ins Viertelfinale vor.

Im EHF-Cup spielt Pilipovic nun auch mit Schaffhausen, bei diesem Klub passe das Gesamtpaket: "Nächstes Jahr ist das Ziel ganz klar der Meistertitel und damit die Champions League. Der Wechsel in die Schweiz ist für mich der nächste Schritt in meiner Karriere. Der Konkurrenzkampf mit Ivan Stevanovic wird sicher hart."


Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Sturm: Bietet FC Fulham acht Millionen für Peter Zulj?

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare