Wo einst Esegovic entdeckt wurde

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Bregenz bringt über 400 Kinder zum Handball

 

Über 400 Kinder aus 9 Schulen spielten bei der Schoolball-Challenge von Rekordmeister Bregenz für den guten Zweck Handball.

Auf insgesamt vier Courts stand dabei der Spaß im Vordergrund. Volksschulkinder sollen an diesem Tag mit Handball in Berührung kommen und für den Verein gewonnen werden.

Es bietet eine nahezu perfekte Scouting-Möglichkeit für den Klub, der in diesem Rahmen vor zehn Jahren den nunmehrigen Kampfmannschafts-Spieler Ante Esegovic entdeckt hat.

Die gesammelten Sponsor-Beiträge werden an den Verein "Geben für Leben", die leukämiekranke Kinder unterstützt, gespendet.

Die Volksschüler zeigten erstaunlich tolle Aktionen. Vote für deinen Favoriten:

Welche Aktion war die beste?

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare