Spanien zieht gegen Frankreich ins EM-Finale ein

Spanien zieht gegen Frankreich ins EM-Finale ein Foto: © getty
 

Favorit Frankreich hat am Freitag sein Semifinale bei der Handball-EM der Männer in Zagreb gegen Spanien unerwartet 23:27 (9:15) verloren.

Der Weltmeister verpasst damit die Chance, mit seinem vierten EM-Titel mit Rekord-Europameister Schweden gleichzuziehen und spielt am Sonntag (18.00 Uhr) nur um Bronze. Vize-Europameister Spanien hat am Sonntag danach (20.00) die Chance auf sein erstes EM-Gold.

Dabei standen die Iberer bereits in vier EM-Endspielen, sind aber sowohl 1996, 1998, 2006 und zuletzt 2016 unterlegen.

Das Gastgeberteam Kroatien sicherte sich nach dem knappen Verpassen der Vorschlussrunde durch ein 28:27 gegen Tschechien Platz fünf.

Für die Franzosen war es die erste Pflichtspielniederlage seit dem 3. Mai vergangenen Jahres, als sie in der EM-Qualifikation in Norwegen (30:35) verloren hatten. In der erneut nicht ansatzweise gefüllten Arena in Zagreb fanden sie kaum ein Mittel gegen die überragende Defensive der Spanier.

>>> Soll dich unser virtueller Experte Toni via Facebook Messenger automatisch auf dem Laufenden halten? <<<

Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..