Fivers verlieren in Russland, sind unter Zugzwang

Aufmacherbild
 

Die Fivers Margareten stecken im achten Spiel die fünfte Niederlage in der Gruppenphase der EHF European League ein.

Die Wiener müssen sich dem russischen Klub Medvedi Chekhov auswärts 25:30 (12:19) geschlagen geben, verpassen damit die Revanche für das Heim-30:32 im vergangenen Oktober und liegen in Pool A zwei Partien vor Schluss an der fünften Stelle.

Vier von sechs Teams steigen ins Achtelfinale auf. Toulouse liegt als Vierter mit vier Punkten gleichauf mit den Fivers, hat aber den Vorteil, noch zwei Spiele mehr zu absolvieren.

Die erste Hälfte steht klar im Zeichen der Gastgeber, die mit Ausnahme des 0:1 ständig die Führung inne haben. Im zweiten Abschnitt legen die Fivers eine deutliche Steigerung hin, allerdings können sie den Russen auch aufgrund einer mangelhaften Chancenauswertung nicht mehr gefährlich werden.

Beste Werfer der Wiener sind Eric Damböck und Lukas Hutecek mit je fünf Treffern.

In einer Woche steigt das letzte Heimspiel gegen Metalurg Skopje, das gewonnen werden muss.

Textquelle: © APA/LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..