Hypo NÖ bei Krasnodar chancenlos

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Für Österreichs Handball-Serienmeister Hypo Niederösterreich kommt im EHF-Cup gegen Kuban Krasnodar das Aus.

Nach der 23:29-Niederlage im Heimspiel verliert die Mannschaft von Martin Matuschkowitz am Sonntag im Rückspiel in Russland mit 26:32 (14:14). Krasnodar steigt damit in die Gruppenphase auf.

Bereits am Samstag verabschiedete sich der UHC Stockerau mit einer 20:33-Auswärtsniederlage bei Start Elblag aus dem Challenge Cup. Das Hinspiel gegen die Polinnen ging mit 17:28 verloren.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare