Bregenz ohne Trio gegen Porto

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Nächste Hiobsbotschaft für Bregenz vor dem Hinspiel der letzten Quali-Runde vor der EHF-Cup-Gruppenphase. Die Vorarlberger müssen im Heimspiel am Freitag (19 Uhr) gegen den FC Porto neben den Nationalspielern Goran Aleksic (Knie) und Marian Klopcic (Oberschenkel) auch auf Nico Schnabl (Verdacht auf Meniskus-Verletzung) verzichten.

"Der Ausfall spielt uns nicht gerade in die Karten. Mit Porto haben wir einen starken Gegner. Da benötige ich jeden Spieler", meint Trainer Robert Hedin.


UHK Krems - Fivers Margareten am Freitag, 19:15 Uhr live bei LAOLA1.tv


Die Portugiesen, in deren Reihen sich einige Nationalspieler befinden, kommen nach 18 gewonnenen Liga-Spielen in Serie mit einer breiten Brust ins Ländle. Darum ist beim österreichischen Rekordmeister und aktuellen Tabellen-Sechsten auch jede Menge Respekt vorhanden.

"Das heißt nicht, dass wir Angst haben. Wir werden alles geben, um zu gewinnen", erklärt Kapitän Bojan Beljanski, der auf den jüngsten Derbysieg pocht. "Wenn wir die Leistung gegen Hard wiederholen oder sogar noch toppen, haben wir durchaus eine Chance gegen Porto."


Daraus schöpfen die Bregenzer Selbstvertrauen:

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare