Raiders holen CEFL Bowl nach Innsbruck

Aufmacherbild Foto: © Florian Schellhorn
 

Die Swarco Raiders gewinnen das CEFL Bowl Finale gegen Kragujevac Wild Boars klar mit 55:20 und holen den ersten großen Titel nach Innsbruck.

Die Gäste aus Serbien können nur im ersten Viertel (7:7) mithalten. Im zweiten ziehen die Tiroler mit drei Touchdowns durch Alexander Nitzlnader, Tobias Bonatti und Fabian Abfalter davon. Thomas Pichlmann sorgt nach den Touchdowns für zwei Extrapunkte und so geht es mit einem Gesamt-Score von 27:7 in die Halbzeitpause.

Im dritte Viertel (21:7) sehen die 3.500 Zuschauer drei Touchdowns der Raiders durch Bonatti, Kyle Callahan und Sean Shelton sowie drei Extrapunkte durch Pichlmann. Die Raiders Defense lässt nur einen Touchdown der Gäste zu.



"Jungen performen auf hohem Level"

Das Schlussviertel (7:6) vergeht vergleichsweise schnell, auch weil die Schiedsrichter wegen des Score-Unterschieds von 35 Punkten die Merci-Rule ausrufen. So bleibt es bei je einem weiteren Touchdown für beide Teams. Jener der Tiroler geht auf das Konto von Daniel Sauerer, für den Extrapunkt sorgt erneut Pichlmann.

Headcoach Shuan Fatah ist nach dem Spiel "besonders stolz auf den Coaching Staff. Die jungen Leute performen auf hohem Level. Nitzlnader, Bonatti und Co zeigen ihr Level und so können auch Leistungsträger wie Sandro Platzgummer auch mal geschont werden."

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare