Ersatzgeschwächte Browns besiegen Broncos

Ersatzgeschwächte Browns besiegen Broncos Foto: © getty
 

Zum Auftakt der Week 7 in der NFL kommen die ersatzgeschwächten Cleveland Browns (4-3) zu einem 17:14-Sieg über die Denver Broncos (3-4).

Die Browns müssen dabei ohne Quarterback Baker Mayfield und das Running-Back-Duo Nick Chubb/Kareem Hunt auskommen. An deren Stelle kommen Quarterback Case Keenum und der dritte Running Back, D'Ernest Johnson, zu Starter-Ehren und sind für je einen Touchdown verantwortlich.

Johnson bringt seine Browns nach 2:31 Minuten durch einen Rush über vier Yards im ersten Viertel in Front, Keenum stellt im dritten Viertel das zwischenzeitliche 17:7 mit einem Wurf über ein Yard zu Johnny Stanton her.

Johnson beendet das Spiel mit 146 Rushing Yards. Keenum bleibt neben seinem Touchdown ohne Interception, bringt von 33 Würfen 21 für 199 Yards an seine Receiver. Für den 33-jährigen Keenum war es der erste Start seit Woche 17 der Saison 2019.

Auf der anderen Seite haben die Broncos vor allem in der ersten Hälfte ihre Probleme mit der Browns-Defensive. In den ersten beiden Vierteln kann das Team aus Denver nur 76 Offensiv-Yards auf die Beine stellen, Punkte gibt es dafür nicht.

Erst im dritten Viertel kann Teddy Bridgewater einen Touchdown-Pass zu Melvin Gordon anbringen, der insgesamt nur 32 Yards erreicht. Seinen zweiten Touchdown-Pass verteilt der Broncos-Quarterback im vierten Viertel an Javonte Williams mit rund fünf Minuten zu spielen. Brigdewater kommt neben seinen zwei Touchdowns auf eine Interception und 187 Yards.

Nach drei Siegen zu Saisonstart kassieren die Broncos die mittlerweile vierte Pleite am Stück, am kommenden Sonntag kommt das Washington Football Team nach Denver. Cleveland bekommt es in Week 8 mit Division-Rivale Pittsburgh zu tun.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..