Hört "Big Ben" auf?

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Das verlorene AFC Championship Game bei den New England Patriots könnte das letzte NFL-Spiel für Ben Roethlisberger gewesen sein.

Der Pittsburgh-Quarterback und zweifache Super-Bowl-Champion sagt in der "93.7 The Fan's "The Cook and Poni Show": "Ich werde diese Offseason nützen, um zu evaluieren, um alle Optionen zu überdenken. Über Gesundheit, Familie und solche Dinge nachzudenken und etwas Zeit zu nehmen, um die nächste Saison zu evaluieren, wenn es denn eine nächste Saison gibt."

Head Coach nicht überrascht

Roethlisberger ist seit 2004 in der NFL (Draft-Pick 11) und holte 2006 und 2009 den Titel mit den Steelers, 2011 verlor der heute 34-Jährige das Endspiel gegen Green Bay.

In der jüngeren Vergangenheit hatte Roethlisberger immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen.

Head Coach Mike Tomlin: "Er hat es gesagt, also nehme ich es ernst. Aber ich denke, dass ist zu diesem Zeitpunkt seiner Karriere eine faire Beurteilung. Das gehört zum Football, ich bin nicht alarmiert oder überrascht. Ich hoffe natürlich, dass er für die neue Saison zurückkehrt."

Das hoffen freilich auch die Fans in Pittsburgh, denn mit den Quarterback-Backups Landry Jones (Free Agent) oder Zach Mettenberger scheint die Titeljagd nicht realistisch.

Noch ist allerdings das letzte Wort längst nicht gesprochen.

Es scheint aber so, dass "Big Bens" Karriere-Uhr früher aufhört zu schlagen als jene von Tom Brady (39) oder Drew Brees (38).

Textquelle: © LAOLA1.at

Sturm: Martin Ovenstad soll Uros Matic ersetzen

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare