Dallas-RB Elliott wegen häuslicher Gewalt gesperrt

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die Dallas Cowboys ereilt schon einen Monat vor Beginn der NFL-Saison ein herber Rückschlag.

Running Back Ezekiel Elliott wird von der Liga für sechs Spiele gesperrt. Seine Ex-Freundin wirft ihm mehrere Fälle von häuslicher Gewalt im Juli 2016 vor. Von der Justiz wurde aufgrund widersprüchlicher Aussagen kein Verfahren eröffnet, die NFL kann ihn dennoch wegen Verstößen gegen die Verhaltensregeln disziplinieren.

Gegen das Urteil werden Cowboys und Elliott einen Einspruch erheben.

Ein solcher Einspruch hat häufig noch eine Reduktion der Strafe zur Folge, gänzlich abgewendet wird sie höchstwahrscheinlich nicht.

Der 22-Jährige steht vor seiner zweiten Saison in der NFL, schon in seinem ersten Jahr hatte er großen Anteil am Erfolgslauf der Dallas Cowboys, die in den Playoffs an den Green Bay Packers scheiterten. Er brachte es in seinem Debütjahr auf 1.631 Yards, 15 Touchdowns und eine Nominierung für die Pro Bowl.



Textquelle: © LAOLA1.at

Sturm Graz: Foda zu Gerücht um Romano Schmid wortkarg

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare