Doppler/Horst scheitern neuerlich vorzeitig

Aufmacherbild
 

Für Clemens Doppler und Alexander Horst ist der Grand Slam in Olsztyn wieder früher zu Ende, als erwünscht.

Das an Nummer 8 gesetzte ÖVV-Duo muss sich in der Zwischenrunde den Polen Fijalek/Prudel mit 19:21, 20:22 geschlagen geben. Damit gleichen die Polen im Head-2-Head auf 4:4 aus.

In den letzten drei Duellen der beiden Teams setzte es ebensoviele Niederlagen für Doppler\/Horst. 2014 und 2015 gingen Dopler/Horst hingegen vier Mal in Folge als Sieger vom Court.

"Nicht abgebrüht genug"

"Wir schaffen es aktuell nicht, unsere Führungen ins Ziel zu bringen. Zu leichtfertig kassieren wir Punkte oder lassen unsere Break-Chancen liegen. Letztes Jahr konnten wir die knappen Partien meist gewinnen, heuer wirken wir nicht abgebrüht genug", gab sich Trainer Robert Nowotny nach der Niederlage gegen die Trainingspartner aus Polen kritisch.

Doppler\/Horst mussten sich damit wie schon beim Major in Hamburg in der Vorwoche mit dem geteilten 17. Platz begnügen. Auch bei den Turnieren davor hatten die ehemaligen EM-Medaillengewinner keine Spitzenergebnisse geschafft. In der kommenden Woche steht für die beim Kontinentalcup nicht spielberechtigten Routiniers ein Trainingsblock in Wien auf dem Programm.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare