EM-Aus für Clemens Doppler

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die WM hinterlässt Spuren: Clemens Doppler muss für die Europameisterschaft absagen.

"Mein Körper sagt aktuell nein! Mein Knie zwickt seit dem Major in Gstaad und wie man gesehen hat, habe ich mich bei der WM nicht geschont", erklärt der 36-Jährige. 

Bereits unmittelbar vor der WM musste er wegen der Knie-Probleme eine Pause einlegen. Während der WM wollte er diese nicht thematisieren, nach dem WM-Finaleinzug meinet Doppler aber: "Es war ja nicht mal sicher, dass ich hier überhaupt spielen kann."

Für die EM in Jurmala muss der zweifache Europameister nun passen. "Der Zustand hat sich auf keinen Fall verbessert, ich werde jetzt mit Stoßwelle, Physiotherapie und leichten Ball- und Krafteinheiten versuchen, für das Saisonfinale fit zu werden.“  

Horst tritt bei EM an

Sein Partner Alex Horst wird mit Julian Hörl an den Titelkämpfen teilnehmen.

"Natürlich ist es schade, dass Clemens nicht fit wurde. In unserem Spiel war eine gewisse Leichtigkeit zu spüren, das hätte ich gerne für die letzten zwei Saisonturniere mitgenommen. Julian ist ein guter Blockspieler, er hat heuer schon tolle Leistungen gezeigt. Vielleicht können wir ja überraschen!"

Trainer Robert Nowotny erklärt die Situation: "Wir haben ja Clemens schon in Polen vor der WM herausgenommen und mit einem umfangreichen Physioeinsatz fit bekommen. Bei den Spielen auf der Donauinsel wurde er am häufigsten angespielt, er hat neben den Blocksprüngen über 200 Side Outs spielen müssen und war schlussendlich punktbester Spieler. Die Belastung spürt er jetzt. Ich hoffe er wird für das Saisonfinale fit – das Antreten in Hamburg hätte er sich verdient!“

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare