Alle ÖVV-Top-Teams greifen bei CEV in Baden an

Aufmacherbild Foto:
 

Baden fiebert der 12. Auflage des CEV Masters (21. bis 25. Juni) im Strandbad entgegen.

Aus rot-weiß-roter Sicht kämpfen alle Top-Teams um Gold: Bei den Herren allen voran Clemens Doppler und Alexander Horst sowie Thomas Kunert/Christoph Dressler, Robin Seidl/Tobias Winter, Martin Ermacora/Moritz Pristauz, Florian Schnetzer/Peter Eglseer und Alexander Huber/Lorenz Petutschnig.

Bei den Damen greifen unter anderem Stefanie Schwaiger und Katharina Schützenhöfer, die Zwillinge Teresa und Nadine Strauss und Cornelia Rimser/Lena Plesiutschnig an.

Die Herausforderer aus dem internationalen Beach-Zirkus werden aktuell angeführt von den ehemaligen Europameistern und Baden-Siegern 2009 Herrera/Gavira aus Spanien. Auch die Niederlande, Lettland, Tschechien und Polen werden ihre Herren-Top-Teams schicken. Bei den Damen stechen auf der Nennliste momentan die Deutschen Laboureur/Sude (Nr. 7 der Welt) sowie die Spanierinnen Liliana/Elsa heraus.

In der Woche vor dem CEV Masters geht in Baden auch die U22-EM über die Bühne (15. bis 18. Juni), womit innerhalb von nur acht Tagen acht Finalentscheidungen mit vier Gold-Matches auf die Fans im neu konzipierten Stadion warten.

Textquelle: © LAOLA1.at

Dominic Thiem fordert Reformen im Davis Cup

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare