Westbrook mit grandiosem Finish gegen Memphis

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Russell Westbrook hat es schon wieder getan.

Mit seinem 25. Triple-Double (38 Punkte, 13 Rebounds, 12 Assists) in dieser Saison, dem 62. seiner Karriere, führt er Oklahoma City Thunder zum 114:102 über die Memphis Grizzlies. Beeindruckend ist vor allem sein grandioses Finish.

19 seiner 38 Punkte erzielt der Point Guard im Schlussviertel und erzielt die letzten 15 Punkte seines Teams am Weg zum Sieg.

Ebenfalls "on fire" ist James Harden mit 42 Punkten bei Houstons 121:117-OT-Sieg gegen die Bulls.

Zusätzlich steuert er 12 Rebounds und 9 Assists bei und sorgt für die Schlüssel-Szenen der Partie, als er in der Verlängerung bei 36,1 Sekunden auf der Uhr seinen Wurf und den anschließenden Freiwurf nach Foul von Paul Zipser versenkt.

Den dadurch resultierenden Zwei-Punkte-Vorsprung geben die Rockets nicht mehr aus der Hand.

Isaiah Thomas dreht groß auf

Ebenfalls eine starke Einzel-Leistung liefert Isaiah Thomas beim 113:107-Sieg der Boston Celtics gegen die Los Angeles Lakers ab.

Am Ende stehen 38 Punkte, 2 Rebounds und 4 Assists auf dem Konto des Guards. Thomas hätte erst der dritte Celtics-Spieler in der Geschichte werden können, der in drei Spielen in Folge 40 Punkte erreicht. Dieses Ziel verfehlt er jedoch knapp. Für die Celtics ist es der sechste Sieg in Serie.

Ebenfalls einen Lauf haben die Indiana Pacers. Das 106:97 gegen die Brooklyn Nets ist bereits der fünfte Erfolg en suite. Detroit setzt sich mit 116:108 gegen Minnesota durch.

Dallas-Matchwinner nur mit 10-Tages-Vertrag

Nikola Jokic führt die Denver Nuggets mit einem Triple-Double (20 Punkte, 13 Rebounds, 11 Assists) zu einem 121:117 über Milwaukee. Beim 105:103 der Suns gegen die Kings krönt Devin Booker seine 33 Punkte mit einem Buzzer-Beater, der den Sieg bedeutet.

Die Dallas Mavericks profitieren beim 108:104 gegen Portland von 32 Punkten von Yogi Ferrell, der erst kürzlich nur mit einem 10-Tages-Vertrag ausgestattet wurde und zu überzeugen weiß. In dieser Woche kommt er beriets auf insgesamt 71 Punkte.

Textquelle: © LAOLA1.at

NBA: Toronto Raptors verlieren ohne Pöltl in Orlando

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare