Spurs am Ende der Achterbahn obenauf

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Verrückter 108:94-Heimsieg der San Antonio Spurs über Oklahoma City Thunder. Im dritten Quarter wird aus einer 18-Punkte-Führung der Hausherren binnen sechs Minuten ein Drei-Punkte-Rückstand.

Angeführt von Kawhi Leonard (36 Punkte, acht Rebounds, vier Assists) kann der Zweite der Western Conference letztlich aber doch den 37. Saisonsieg (bei elf Niederlagen) sicherstellen.

Eine frühe Schrecksekunde erleben die Houston Rockets beim 105:83-Heimerfolg über die Sacramento Kings.

Superstar James Harden lädiert sich nach gerade einmal zwei Minuten das Knie. Der 27-Jährige, der in den vergangenen drei Saisonen nur ein Spiel verpasste, beißt die Zähne zusammen und bringt es nichtsdestotrotz auf zehn Punkte, sieben Rebounds und acht Assists.

Zu den Vätern des Erfolgs avancieren Ryan Anderson (25 Punkte, elf Rebounds) und Clint Capela (zwölf Punkte, elf Rebounds).

Die Lakers beenden Unserie

Die Los Angeles Lakers schlagen nach sieben Niederlagen am Stück die Denver Nuggets 120:116.

Damian Lillard führt die Portland Trail Blazers mit 27 Punkten zu einem 115:98-Heimsieg über die Charlotte Hornets, die seit mittlerweile fünf Partien nicht mehr gewonnen haben.

Die New York Knicks verlieren in Washington trotz 26 Punten von Carmelo Anthony 101:117.

Textquelle: © LAOLA1.at

Raptors-Krimi gegen Pelicans ohne Jakob Pöltl

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare