Oklahoma City Thunder verlieren gegen Nets

Oklahoma City Thunder verlieren gegen Nets Foto: © getty
 

Die Brooklyn Nets (10-14) können das erste der beiden "NBA Mexico City Games" für sich entscheiden. Brooklyn besiegt die Oklahoma City Thunder (11-13) mit 100:95.

Beide Teams gehen ersatzgeschwächt in dieses Spiel, bei den Nets fehlt Power Forward Trevor Booker, welcher vor dem Spiel nach Philadelphia getradet wurde. Auf Seiten der Thunder verpasst Paul George sein erstes Spiel für den Letzten der Northwest Division.

Russell Westbrook erzielt für OKC zwar 31 Punkte, die Niederlage kann aber auch er nicht abwenden.

Die Philadelphia 76ers (13-11) müssen sich daheim den Los Angeles Lakers (9-15) mit 104:107 geschlagen geben. Sixers-Center Joel Embiid holt sich 33 Punkte, sein Teamkollege Ben Simmons kommt sogar auf ein Triple-Double (12 P, 13 R, 15 A), doch Brandon Ingram der Lakers ist der Mann des Spiels. Nach einem Assist von Lonzo Ball versenkt der Forward der Lakers den entscheidenden Dreier mit 0.8 Sekunden auf der Uhr.

Rockets heben auswärts ab

Die Houston Rockets (19-4) bleiben auswärts weiterhin dominant. Das Team aus Texas verlor erst eines der 12 Spiele in der Fremde, holt sich auch gegen die Utah Jazz (13-13) einen Sieg ab. Beim 112:101-Sieg der Rockets erzielt James Harden 29 Punkte.

In Phoenix holen sich die Washington Wizards (14-11) einen 109:99-Auswärtssieg bei den Suns (9-18). Wizards-Shooting-Guard Bradley Beal erzielt 34 Punkte für die siegreichen Gäste.


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..