NBA: KD kann Michael Jordan nicht überflügeln

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die Golden State Warriors (7-2) feiern in der NBA einen 125:101-Sieg bei den Denver Nuggets (3-5).

Warriors-Star Stephen Curry ist mit 33 Punkten Topscorer, Kevin Durant erzielt 18 Zähler. Damit reißt seine 72 Spiele andauernde Serie mit mindestens 20 Punkten pro Spiel. Dieses Serie ist ex aequo mit Michael Jordan die viertlängste der NBA-Geschichte.

Nur Wilt Chamberlain (126 bzw. 92) und Oscar Robertson (79) gelangen noch mehr 20-Punkte-Spiele in Folge.

Wade gewinnt emotionale Rückkehr

Dwayne Wade gewinnt mit den Chicago Bulls (5-4) bei seinem alten Team, den Miami Heat (2-5), mit 98:95. Der zwölffache NBA-All-Star erzielte dabei 13 Punkte, sieben Rebounds und vier Assists.

"Ein seltsames Spiel. Es war eines der seltsamsten Spielen, die ich je gemacht habe", so Wade. "Ich bin froh, dass es vorbei ist. Ich bin froh, dass wir gewonnen haben."

Im Sommer verließ der 34-Jährige die Heat nach 13 Jahren und heuerte bei den Bulls an. Bei seiner Rückkehr wird Wade von den Fans mit Standing Ovations begrüßt. Im Spiel selbst zeigt er keine Gnade - 13 Sekunden vor dem Ende verwandelt Wade die vorentscheidenden Freiwürfe zum 96:92.

Die Los Angeles Lakers (5-4) gewinnen mit 101:91 bei den Sacramento Kings (4-6), die New Orleans Pelicans (1-8) feiern mit 112:106 bei den Milwaukee Bucks (4-4) den ersten Saisonsieg.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare