Warriors stürmen makellos ins NBA-Finale

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Das gab es in der besten Basketballliga der Welt noch nie!

Die Golden State Warriors machen gegen die San Antonio Spurs den dritten Sweep in Serie perfekt, feiern als erstes NBA-Team zwölf Playoff-Siege in Folge und stehen wie in den beiden jahren zuvor im NBA-Finale.

Auch in Spiel 4 gegen die Spurs lassen die Warriors nichts anbrennen. Beim 129:115 wird Point Guard Stephen Curry mit 36 Punkten zum Top-Scorer, Forward Kevin Durant trifft zehn seiner 13 Feldwürfe für 29 Punkte (12 Rebounds).

Draymond Green stellt mit einer starken Stat-Line von 16 Punkten, acht Rebounds und acht Assists seine Teamplayer-Fähigkeiten unter Beweis.

Abschied von Manu Ginobili

Bei den Spurs wird trotz der Pleite ein Mann groß gefeiert: Der 39-jährige Argentinier und Spurs-Legende Manu Ginobili (im Bild gegen Stephen Curry) absolviert wohl seine letzte Partie für die Texaner und wird nach seiner Auswechslung im Schlussviertel mit Sprechchören bejubelt.

Für Ginobili, der seit 2002 in San Antonio spielt und mit dem von Erfolgscoach Gregg Popovich betreuten Team aus Texas vier NBA-Titel (2003, 2005, 2007 und 2014) holte, gibt es stehende Ovationen sowie "Manu, Manu"-Rufe. Der Olympiasieger von Athen 2004 ist den Tränen nahe. "Es war sehr emotional. Mir fällt es schwer, die richtigen Worte zu finden", so der Shooting Guard nach dem Spiel.

Nach seinem wahrscheinlich letzten NBA-Auftritt erhält der Argentinier auch jede Menge Lob vom Gegner: "Er ist ein großartiger Wettkämpfer. Es macht immer Spaß, gegen ihn zu spielen. Was er in dieser Serie geleistet hat, war phänomenal", zollt Warriors-Superstar Kevin Durant dem Südamerikaner Ginobili Respekt.

Stephen Curry und Draymond Green treten auf Euphoriebremse

Auch Superstar Stephen Curry würdigt Ginobilis Leistungen und meint zur Vorstellung seiner Warriors: "Wir haben einen großartigen Lauf. Einen 12:0-Start zu schaffen, ist großartig, aber er bringt uns nichts für die nächste Serie, dessen müssen wir uns bewusst sein."

Draymond Green ergänzt: "Wir benötigen vier weitere Siege, um die Saison zu vollenden."



Textquelle: © LAOLA1.at

Laut "NoSports": Die 100 größten Sportler aller Zeiten

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare