Toronto verliert ohne Jakob Pöltl bei den Hawks

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die Toronto Raptors (38-27) verpassen es, Boden in der NBA Eastern Conference gut zu machen. Sie unterliegen bei den Atlanta Hawks (36-29) mit 99:105. Jakob Pöltl kommt bei den viertplatzierten Kanadiern nicht zum Einsatz.

Die Raptors geben die ausgeglichene Partie bei einem möglichen Gegner in der 1. Playoff-Runde in den Schlussminuten aus der Hand. Da dreht bei Atlanta vor allem der deutsche Guard Dennis Schröder auf. Er erzielt 13 der letzten 17 Punkte der Hawks und bilanziert mit 26 Zählern.

Raptors Top-Star DeMar DeRozan (28) führt Torontos Scorerliste an, trifft aber nur zwölf seiner 30 Würfe. Die Raptors beenden eine Serie von fünf Auswärtsspielen hintereinander in der Nacht auf Sonntag bei Miami Heat.

Boston verliert, Washington feiert Overtime-Sieg

Während auch die Boston Celtics (41-25) verlieren, mühen sich die Washington Wizards (40-24) zu einem Auswärtssieg nach Verlängerung.

Boston, Zweiter der Eastern Conference, schlittert bei den Denver Nuggets in eine 99:119-Pleite. Der Dritte Washington muss bei den Sacramento Kings in die Overtime und setzt sich schlussendlich 130:122 durch.

Timberwolves besiegen NBA-Leader

In der Western Conference sorgen die Minnesota Timberwolves für eine Überraschung. Der Nachzügler bezwingt die Golden State Warriors mit 103:102. Der NBA-Leader verliert zum zweiten Mal hintereinander, der Vorsprung auf Verfolger San Antonio Spurs schmilzt.

Weitere NBA-Ergebnisse:

Charlotte Hornets - Orlando Magic 121:81
Chicago Bulls - Houston Rockets 94:115
Milwaukee Bucks - Indiana Pacers 99:85
Dallas Mavericks - Brooklyn Nets 105:96

Textquelle: © LAOLA1.at

Vanek-Agent Steve Bartlett: "Thomas hat Ruf repariert"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare