Raptors kassieren die vierte Niederlage in Serie

Aufmacherbild
 

Ohne ihren am rechten Knöchel verletzten Top-Scorer DeMar DeRozan kassieren die Raptors in der Nacht auf Mittwoch die vierte NBA-Pleite in Folge. Toronto verliert gegen die ebenfalls ersatzgeschwächten San Antonio Spurs in einer bis zum Schluss hoch spannenden Partie unglücklich 106:108.

Dem Wiener Jakob Pöltl im Toronto-Dress bleibt wie zuletzt gegen die Phoenix Suns nur die Rolle des Zuschauers. "Das war eine extrem bittere Niederlage", erklärt der 21-Jährige Österreicher in der Raptors-Kabine.

Längste Negativ-Serie seit März 2015

Der Rookie-Center muss von der Spielerbank aus miterleben, wie die Kanadier erstmals seit März 2015 wieder in vier Begegnungen in Serie als Verlierer vom Parkett gehen.

Kyle Lowry ist in Abwesenheit von DeRozan (verletzte sich in der Schlussphase der Partie gegen Phoenix) mit 30 Punkten der erfolgreichste Werfer der Raptors. Terrence Ross steuert 21 Zähler bei.

Spurs-Star Leonard wird geschont

San Antonio wird von LaMarcus Aldridge (21) angeführt. Bei den Texanern fehlen weiterhin die verletzten Tony Parker und Pau Gasol. Top-Scorer Kawhi Leonard wird wie schon am Vortag bei den Brooklyn Nets geschont.

Für die Raptors geht es unmittelbar nach Memphis weiter, wo bereits in der Nacht auf Donnerstag die Grizzlies warten. Treffpunkt auf dem Flughafen ist nur 90 Minuten nach Ende der Partie gegen San Antonio. Vier Pleiten im Gepäck und nun ein Back-to-back-Spiel "macht die Sache nicht einfacher", verabschiedet sich Pöltl nach Tennessee.

Bulls siegen, Clippers verlieren

Philadelphia 76ers - Los Angeles Clippers 121:110
Washington Wizards - Boston Celtics 123:108
Orlando Magic - Chicago Bulls 92:100
Denver Nuggets - Utah Jazz 103:93
Phoenix Suns - Minnesota Timberwolves 111:112.

Textquelle: © APA

Copa del Rey: Das Achtelfinale LIVE bei LAOLA1.tv

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare