Chicago Bulls schocken Boston Celtics

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die Chicago Bulls (6-20) sorgen für die Überraschung des Tages. Der NBA-Nachzügler aus Illinois demontiert im heimischen United Center die Boston Celtics (23-6) mit 108:85. Bei den Gästen fehlt Point Guard Kyrie Irving, der Superstar der Celtics muss wegen einer Prellung zusehen.

Die Celtics, welche das zweite Spiel in zwei Tagen bestreiten, können nur bis zum Beginn des zweiten Viertels mithalten, danach ziehen die Bulls davon.

Nikola Mirotic erzielt 24 Punkte, kommt auf die meisten aller Akteure.

Rockets heben in "Space City" ab

Die Houston Rockets (21-4) basteln weiter an ihrer Siegesserie. Das seit zehn Spielen in Folge ungeschlagene Team aus Texas liefert sich mit den New Orleans Pelicans ein Punkte-Festival, gewinnt dieses mit 130:123.

Rockets-Guard James Harden liefert ein tolles Spiel ab. Der 28-Jährige verzeichnet 26 Punkte und steuert 17 Assists bei. Bester Werfer der Rockets ist der effiziente Clint Capella, der Center bringt 13 von 14 Versuchen aus dem Feld in den Korb, erzielt 28 Punkte.

Pelicans-Forward Jrue Haliday kommt auf 37 Punkte, kann die Niederlage seine Mannschaft aber nicht verhindern.

Warriors gewinnen auch ohne Curry

Auch ohne den zweifachen MVP Stephen Curry, der wegen einer Knöchelverletzung bereits das dritte Spiel in Serie verpasst, können die Golden State Warriors (22-6) einen 111:104-Sieg gegen die Portland Trail Blazers (13-13) feiern.

Kevin Durant kompensiert die Abwesenheit des Star-Point-Guards mit 28 Punkten. Shooting Guard Klay Thompson kommt nach schwachem Start auf 24 Zähler.

Die Charlotte Hornets (10-16) feiern den ersten Auswärtssieg seit Ende Oktober. Das Team aus North Carolina holt einen 116:103-Sieg bei den Oklahoma City Thunder (12-14). Dwight Howard erlebt eine Renaissance, er erzielt 23 Punkte und sieben Rebounds.

Im heimischen FedEx-Forum kassieren die Memphis Grizzlies (8-19) eine empfindliche Klatsche. Die Miami Heat (13-13) nehmen einen 107:82-Sieg aus Tennessee mit. Die 19 Punkte von Goran Dragic und Marc Gasol reichen zur besten Punkteausbeute des Spiels.


Textquelle: © LAOLA1.at

Manuel Ortlechner: Das macht Peter Stöger so besonders

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare