LeBron James nicht in den Top 3 der MVP-Wahl

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Russell Westbrook (Oklahoma City Thunder), James Harden (Houston Rockets) und Kawhi Leonard (San Antonio Spurs) werden sich in dieser Saison die Wahl zum MVP der NBA untereinander ausmachen.

Dies teilt die Liga in der Nacht auf Samstag offiziell mit.

Damit gehört Superstar LeBron James von Champion Cleveland Cavaliers erstmals seit 2008 nicht zu den Top-Drei - 2009, 2010, 2012 und 2013 hatte der 32-Jährige die prestigeträchtige Auszeichnung zum wertvollsten Spieler der Saison für sich entschieden.

Die weiteren Nominierten:

Die Finalisten für die Auszeichnung zum Coach des Jahres sind Gregg Popovic (San Antonio), Mike D'Antoni (Houston) und Erik Spoelstra (Miami).

Ins Rennen um die Wahl zum Rookie of the Year gehen Malcolm Brogdon (Milwaukee), Joel Embiid und Dario Saric (beide Philadelphia).

Den besten Defensive Player machen sich Kawhi Leonard (San Antonio), Rudy Gobert (Utah) und Draymond Green (Golden State) untereinander aus.

Bester "sechster Mann" werden Andre Iguodala (Golden State), Lou Williams oder Eric Gordon (beide Houston).

Für die Auszeichnung zum am meisten verbesserten Spieler kommen Rudy Gobert (Utah), Nikola Jokic (Denver) und Giannis Antetokounmpo (Milwaukee) in Frage.

Vergeben werden die NBA-Awards am 26. Juni.




Textquelle: © LAOLA1.at

Jakob Pöltl: "Jetzt gibt es keine Ausreden mehr"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare