Westbrook ist kein Starter beim All-Star-Game

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Kuriosum rund um das NBA-All-Star-Game.

Russell Westbrook, Superstar der Oklahoma City Thunder, wird für den Westen nicht starten - obwohl der 28-Jährige die Punkte-Liste (im Schnitt 30,6) anführt und mit bislang 21 Triple-Doubles drauf und dran ist, die Saison-Rekordmarke (41) von Oscar Robertson aus dem Jahr 1962 zumindest anzugreifen.

Doch den NBA-Fans hat das nicht gereicht, Westbrook verliert das Tiebreaker-Voting gegen Stephen Curry (Golden State Warriors) und James Harden (Houston Rockets), die wie Kevin Durant (Golden State Warriors), Kawhi Leonard (San Antonio Spurs) und Anthony Davis (New Orleans Pelicans) in den Starting Five des Westens stehen werden.

Für den Osten starten LeBron James (13. Start, nur vier andere haben das geschafft) und Kyrie Irving (Cleveland Cavaliers), Jimmy Butler (Chicago Bulls), Giannis Antetokounmpo (Milwaukee Bucks) und Jakob Pöltls Teamkollege DeMar DeRozan von den Toronto Raptors.

James hat die meisten Stimmen bekommen - 1.893.751.

Textquelle: © LAOLA1.at

So geil werden die neuen Stadien in der NFL

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare