Boston rutscht gegen Orlando aus

Boston rutscht gegen Orlando aus Foto: © getty
 

Die NBA-Nacht von Sonntag auf Montag hat vier kuriose Partien zu liefern - alle Spiele sehen Siege der Teams mit dem schlechteren Record.

Besonders eklatant ist die 95:103-Heimniederlage der Boston Celtics (34-13) gegen die Orlando Magic (14-32). Das trotz einer Gala von Kyrie Irving, der 40 Punkte und sieben Rebounds beisteuert. Die Gäste setzen sich im dritten Quarter deutlich ab, im letzten Spielabschnitt kann der Leader der Western Conference das 71:90 aber nur mehr verkürzen.

Die San Antonio Spurs (30-18) unterliegen den Indiana Pacers (25-22) ebenfalls daheim 86:94. Die Playoff-Hoffnungen der New York Knicks (21-26), die aktuell im Osten um den Anschluss kämpfen, werden von den Los Angeles Lakers (17-29) eingebremst.

Knapp geht es in Detroit zu, wo den Pistons (22-23) nur ein Punkt gegen die Brooklyn Nets (18-29) fehlt - 100:101.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..