NBA: Toronto siegt, Pöltl schafft Dreipunkter

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Sechster NBA-Erfolg in Serie für die Toronto Raptors: Mit dem 102:87 bei den Sacramento Kings beschenken DeMar DeRozan und Kollegen auch ihren Coach Dwane Casey, der sein 500. Spiel auf der Bank der Kanadier absolviert. Dabei stehen für den 60-Jährigen 278 Siege zu Buche.

Der Wiener Jakob Pöltl wirft neun Punkte und feiert seine Premiere mit einem Treffer aus der Distanz. Die Raptors legen im zweiten von vier Auswärtsspielen in Folge los wie die Feuerwehr und führen nach sieben Minuten 20:5.

Ein "Spaziergang" ist der Auftritt in der kalifornischen Hauptstadt jedoch deshalb nicht, weil die Reservisten der Kings viel Energie aufs Parkett und ihr Team rasch ins Spiel zurückbringen. Erst gegen Ende des dritten Viertels stellen die Kanadier die Weichen definitiv auf Sieg, den ersten nach zuletzt vier Niederlagen gegen Sacramento.

Pöltls erster Dreierversuch seiner NBA-Karriere sitzt

Pöltl bilanziert mit neun Punkten, vier Rebounds und einem blockierten Wurf bei einem Ballverlust in 21:54 Minuten. Seine große Szene hatte der Center im Schlussviertel, als er erstmals in der nordamerikanischen Profiliga einen Dreipunkter versenkt.

Mit Blick auf die Statistiken ist der Treffer zum 82:72 bei noch 9:44 Minuten auf der Uhr im Golden 1 Center auch der erste Distanz-Versuch überhaupt des 22-jährigen Österreichers - beim 78. NBA-Einsatz in der Regular Season.

Die erfolgreichsten Scorer der Kanadier, die abtuell bei einer 17:7-Bilanz halten, sind DeRozan (25) und Serge Ibaka (20). Bereits in der Nacht auf Dienstag treten die Raptors bei den Los Angeles Clippers an.

Celtics bleiben Maß aller Dinge

Die Boston Celtics (23-5) holen sich nach der Niederlage gegen die Spurs wieder einen Sieg. Das Ensemble um Kyrie Irving besiegt die Detroit Pistons (14-12) mit 91:81. Die Pistons sind beinahe das gesamte Spiel über unterlegen, führen das letzte Mal in der vierten Minute des ersten Viertels.

Irving hat aus dem Feld einen mäßigen Abend, nur 4 von 12 Würfen finden den Weg in den Korb. Hinter der Drei-Punkte-Linie sieht es für den Point-Guard besser aus, Irving versenkt drei von vier Versuchen.

Die beste Wurfleistung des Abends liefert Pistons-Point-Guard Tobias Harris mit 19 Punkten ab.

Towns prolongiert T-Wolves-Siegesserie

Den zweiten Sieg in Serie dürfen die Minnesota Timberwolves (16-11) bejubeln. Das Team von Head Coach Tom Thibodeau gewinnt zu Hause gegen die Dallas Mavericks (7-20) mit 97:92. T-Wolves-Center Karl-Anthony Towns erzielt 28 Punkte gegen die Mannschaft aus Texas, welche das ganze Spiel über an den Fersen der Gastgeber hängt.

Die Philadelphia 76ers (13-13) müssen gegen die New Orleans Pelicans (14-13) die vierte Niederlage in Folge einstecken. Joel Embiid und Co. verlieren in "The Big Easy" mit 124:131. Ex-Sixer Jrue Holiday versenkt im Schlussviertel fünf Drei-Punkte-Würfe, erzielt dort 19 seiner 34 Punkte, ist bester Werfer des Spiels.

Victor Oladipo schafft beim 126:116-Sieg seiner Indiana Pacers (16-11) gegen die Denver Nuggets (14-12) eine Karriere-Bestleistung. Der Shooting-Guard erzielt beim Overtime-Sieg 47 Punkte, Höchstwert in seiner fünf Jahre andauernden NBA-Karriere.

Kristaps Porzingis ist für die New York Knicks (13-13) der Mann des Abends. Der Lette erzielt beim 111:107-Sieg gegen die Atlanta Hawks (6-20) 30 Punkte.



Textquelle: © LAOLA1.at

Premier League Videos: City holt wichtigen Derby-Sieg

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare