Durant triumphiert bei Rückkehr zu den Thunder

Aufmacherbild Foto: © getty
 

"Ich hätte es hier noch lauter erwartet. Wenn ich hier ausgebuht werde, dann gefällt mir das", grinste Kevin Durant. Der Superstar hatte nach seiner Rückkehr nach Oklahoma City gut lachen, feierte er mit seinen Warriors in einem intensiven Spiel doch einen 130:114-Erfolg.

Der Forward antwortete auf den erwartet unschönen Empfang auf seine Art und Weise - 34 Punkte, neun Rebounds, drei Assists.

Sein früherer kongenialer Kollege Russell Westbrook hatte also das Nachsehen.

Dabei versuchte Westbrook, die Warriors praktisch im Alleingang zu bezwingen. Beeindruckende 47 Punkte - hinzu kamen elf Rebounds und acht Assists - waren aufgrund der mangelnden Unterstützung seiner Teamkollegen aber zu wenig.

Harden on fire

Ebenfalls on fire, obendrein aber auch siegreich, war James Harden. Er führte seine Rockets zu einem 133:102-Heimsieg gegen die Phoenix Suns. Zur Schlusssirene hatte Harden 40 Punkte am Konto.

Die Clippers gewannen 107:102 bei den Hornets. Giannis Antetokounmpo (20 Punkte, acht Rebounds, zehn Assists) sorgte für einen 116:100-Erfolg der Bucks in Indiana. Die Heat kassierten eine 109:117-Niederlage bei den 76ers.

Die Cavaliers kehrten mit einem 125:109-Heimsieg gegen die Nuggets zurück auf die Siegertraße. Die Magic hatten in Dallas keine Chance und verloren 80:112. Boston siegte in Utah 112:104.

Textquelle: © LAOLA1.at

Das sagt Jonatan Soriano zum China-Angebot

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare