Bittere Pleite für die Cavs, Leonard überragend

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Bitterer Abend für die Cleveland Cavaliers (42-20) in der NBA.

Der Champion verliert trotz einer Gala von LeBron James (30 Punkte, 17 Rebounds) überraschend mit 98:106 gegen die Miami Heat (30-34). Noch schwerer wiegt die Verletzung von Andrew Bogut. Der Neuzugang bricht sich in seinem 1. Spiel für die Cavs nach nur einer Minute das Bein und fällt lange aus.

Kawhi Leonard führt San Antonio (49-13) mit 39 Punkten und einigen "Big Plays" in der Schlussphase zum 112:110-Sieg gegen Houston (44-20).

Damit behält Leonard im Duell der beiden Superstars gegen James Harden (39 Zähler, 12 Assists) die Oberhand. Im letzten Viertel erzielt der Spurs-Forward 17 Punkte, während "The Beard" nur auf 4 kommt.

Curry mit schwacher Quote

Die Golden State Warriors (52-11) setzen sich bei den Atlanta Hawks (34-29) mit 119:111 durch. Stephen Curry kommt auf 24 Punkte, verwandelt aber nur 8 seiner 20 Wurfversuche.

Blake Griffin (26 Punkte) und Chris Paul (23) führen die Los Angeles Clippers (38-25) zum 116:102-Erfolg gegen die Boston Celtics (40-24), denen selbst 32 Zähler von Isiah Thomas nicht reichen.

Nach dem ersten Sieg mit Anthony Davis und DeMarcus Cousins im Line-Up setzt es für die New Orleans Pelicans (25-39) mit der 83:88-Pleite bei den Utah Jazz (40-24) den nächsten Dämpfer.

Die weiteren Ergebnisse: Orlando Magic - NY Knicks 105:113, Philadelphia 76ers - Milwaukee Bucks 98:112, Detroit Pistons - Chicago Bulls 109:95, Memphis Grizzlies - Brooklyn Nets 109:122, Charlotte Hornets - Indiana Pacers 100:88, Denver Nuggets - Sacramento Kings 108:96

Textquelle: © LAOLA1.at

Marcel Hirscher: 6 Gründe für 6 große Kugeln

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare