Cavs-Sieg trotz historischem James-Ausraster

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die Cleveland Cavaliers (14-7) setzen ihre Siegesserie in der NBA fort und feiern mit dem 108:97 gegen die Miami Heat (10-10) den 9. Erfolg in Serie.

Gesprächsthema Nummer eins ist danach LeBron James: Der Superstar der Cavs fliegt gegen sein Ex-Team zum ersten Mal in seiner Karriere vom Feld. Im dritten Viertel (Stand 93:70) zieht der 32-Jährige in NBA-Spiel 1.082 zum Korb - als der Foulpfiff ausbleibt, schreit er den Schiedsrichter an. Der Offizielle schließt ihn daraufhin aus.

"Ich wurde bei diesem Angriff auf dem gesamten Weg zum Korb gefoult. Ich habe gesagt, was gesagt werden musste", erklärt der vierfache MVP, der zuvor in 28 Minuten 21 Punkte, 12 Rebounds und 6 Assists verbucht.

Überragender Mann ist Levin Love mit 38 Zählern und 9 Rebounds.

Devin Booker führt die Phoenix Suns (8-14) mit 33 Punkten, 9 Rebounds und 4 Assists zum 104:99-Sieg bei den Chicago Bulls (3-16). Den Minnesota Timberwolves (12-9) reichen 20 Punkte und 17 Rebounds von Karl-Anthony Towns nicht, es setzt eine 89:92-Niederlage gegen die Washington Wizards (11-9).

Weiters: Utah Jazz - Denver Nuggets 106:77, Sacramento Kings - Milwaukee Bucks 87:112

Textquelle: © LAOLA1.at

Sturm Graz: Schoissengeyr beim Kantersieg im Fokus

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare