Bitter! Knappe ÖBV-Pleite gegen Vizeweltmeister

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Bitter! Das ÖBV-Nationalteam verpasst in der WM-Qualifikation eine ganz große Überraschung nur knapp. Die Jungs von Matthias Zollner unterliegen Vizeweltmeister Serbien im Schwechater Multiversum 81:82 (43:41).

Angeführt von Rasid Mahalbasic, der auf 22 Punkte kommt, hält Österreich gut mit dem olympischen Silbermedaillen-Gewinner von Rio 2016 mit und führt zur Halbzeit sogar mit zwei Punkten. Im dritten Viertel beträgt die Führung zwischenzeitlich zwölf Punkte, bei 58:49 reißt der Faden aber und Serbien dreht die Partie auf 58:60.

Österreich kommt aber zurück und erlangt bei 73:71 erneut die Oberhand, bis 24 Sekunden vor Ende ein Dreier von Avramovic für den knappen Endstand und Jubel bei den Gästen sorgt. Mahalbasic und Danek haben unmittelbar vor der Schlusssirene noch Chancen auf die erneute Wende, aber scheitern.

Rechnerisch ist der Aufstieg in die Hauptrunde der WM-Qualifikation noch möglich. Georgien unterliegt Deutschland daheim 77:87 und liegt einen Punkt vor Österreich auf dem dritten Rang der Gruppe G. Das ÖBV-Team muss noch nach Deutschland (29. Juni) und nach Georgien (2. Juli).

Textquelle: © LAOLA1.at

NBA-Eklat! Russell Westbrook: "Er wollte mich verletzen"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare