Das ÖBV-Team verliert gegen die Niederlande

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Im zweiten Spiel der Vorqualifikation für die Weltmeisterschaft 2019 in China muss österreichs Basketball-Nationalteam die erste Niederlage einstecken. Nach dem souveränen 79:51-Erfolg in Albanien setzt es daheim gegen die Niederlande eine 72:79-Niederlage.

Das ÖBV-Team rund um Jakob Pöltl startet gut, liegt nach dem ersten Viertel 18:15 in Front, doch ein schwaches zweites Viertel führt zu einem 32:38-Rückstand in der Halbzeit. Anschließend halten die Österreicher das Spiel bis zu Schlusssirene spannend, verlieren letztlich aber doch.

NBA-Profi Pöltl ist mit 24 Punkten Topscorer der Österreicher. Thomas Schreiner schreibt 16 Punkte an, Moritz Lanegger 12 und Rasid Mahalbasic 10.

Mit einem Heimsieg gegen Albanien wäre die Vorquali allerdings so gut wie sicher überstanden. Am 16. August geht es dann in Amsterdam gegen die Niederlande.

12. August: Österreich-Albanien - im Multiversum Schwechat - ab 16 Uhr Uhr LIVE bei LAOLA1.tv

"Wir haben uns zu viele Turnover geleistet und schlechte Entscheidungen getroffen", resümiert Thomas Klepeisz. "Wir hatten großartige Unterstützung, Kleinigkeiten haben entschieden. Die Niederlande waren stark", hält ÖBV-Coach Kestutis Kemzura fest.

Textquelle: © LAOLA1.at

ÖBV-Team siegt zum Quali-Auftakt in Albanien sicher

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare