Oberwart in der Fremde weiter eine Macht

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Tabellenführer Oberwart Gunners feiert in der 18. ABL-Runde, also zur Grunddurchgangs-Halbzeit, einen 76:62-Erfolg bei BC Vienna. Die Burgenländer, denen trotz schwacher Anfangsphase der neunte Sieg in Serie gelingt, bleiben damit in der Fremde weiter ungeschlagen.

Die Wiener müssen im Kampf um den für die Cup-Setzung wichtigen vierten Platz den Bulls Kapfenberg den Vortritt lassen. Diese setzen sich im innersteirischen Duell zu Hause gegen Graz mit 73:62 durch.

Bester Werfer der Bulls ist Milan Stegnajic mit 19 Punkten und sechs Rebounds.

Kein Trainereffekt bei den Lions

Bei den Traiskirchen Lions bleibt der erhoffte Trainereffekt aus. Mit Interimscoach Stefan Grassegger auf der Bank unterliegen die Niederösterreicher beim Tabellen-Zweiten Gmunden 78:81.

Fürstenfelds Jakob Ernst markiert beim 80:71-Heimsieg über Schlusslicht Klosterneuburg mit 21 Punkten ein neues Karrierehoch. Bei den Gästen, die nach dem Abgang von Michael Ojo mit einer rein österreichischen Mannschaft antreten, bringt es Jurica Blazic auf deren 23.

Die Achtelfinals im ABL-Cup lauten somit:

Wiener Neustadt - Oberwart
Celovec - Gmunden
Villach - Wels
Kapfenberg - St. Pölten
Vienna - Dornbirn
Mistelbach - Traiskirchen
Fürstenfeld - Mattersburg
Graz - Klosterneuburg

Textquelle: © LAOLA1.at

SKN St. Pölten verpflichtet Verteidiger Diallo

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare