BC-Vienna-Star nach Doping 4 Jahre gesperrt

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die Österreichische Anti-Doping-Rechtskommission (ÖADR) greift durch.

Über den Basketballer Christopher Ferguson wird eine Sperre von vier Jahren verhängt, die am 19. Februar 2021 endet. Beim damaligen Center von BC Vienna wurden in einer Urinprobe bei einer Wettkampfkontrolle am 5. Februar in Graz die verbotenen Substanzen Kokain und Ecstasy gefunden.

Der Verein hatte sich nach Bekanntwerden des positives Tests und erfolgter vorläufiger Suspendierung am 20. Februar umgehend von ihm getrennt.

Die Entscheidung der ÖADR ist vorbehaltlich allfälliger Einsprüche durch die Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) oder den zuständigen Internationalen Verband rechtskräftig, da keine der Verfahrensparteien innerhalb einer vierwöchigen Frist ein Rechtsmittel erhoben hat.

Textquelle: © LAOLA1.at

BC Vienna vor dem Start in die ABL-Playoffs in Topform

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare