Dramatischer Sieg für Baumschlager

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

In einer hochdramatischen Entscheidung holt sich Raimund Baumschlager seinen achten Sieg bei der Rallye Waldviertel.

Der 13-fache Staatsmeister liefert sich mit Christian Schuberth-Mrlik und Jan Cerny einen erbitterten Kampf um den Sieg. Die Führung wechselte von Prüfung zu Prüfung.

Zwei Prüfungen vor Schluss setzte sich Schuberth-Mrlik an die Spitze, doch im einfallenden Nebel zeigt Baumschlager am Ende seine ganze Routine und setzt sich mit 23,4 Sekunden Vorsprung durch.

"Es war ein toller Kampf, der unheimlich Spaß gemacht hat. Ich habe ganz schön hinhalten müssen, um die zwei hinter mir auf Distanz zu halten und freue mich unheimlich über meinen achten Waldviertel-Sieg. Aber auch der zweite Platz von Christian ist ein toller Erfolg für unser BRR-Team", sagt Baumschlager.

Schuberth-Mrlik kann mit dem zweiten Platz gut leben: "Ich bin sehr stolz und glücklich mit diesem zweiten Platz und auf den Doppelsieg für BRR. Ich hoffe, dass meine Leistung vielleicht einigen Sponsoren ins Auge gestochen ist. Gegen Ende der Rallye habe ich etwas an Risiko herausgenommen, um das Auto heil ins Ziel zu bringen."

Endstand Rallye Waldviertel 2016:
01. Raimund Baumschlager/Thomas Zeltner AUT/AUT Skoda Fabia R5 1:34:05,0 Std
02. Christian Schuberth-Mrlik/Jasmin Noll AUT/D Skoda Fabia R5 +23,4 Sek
03. Jan Cerny/Petr Cernohorsky TCH/TCH Skoda Fabia R5 +26,2 Sek
04. David Botka/Peter Szeles UNG/UNG Citroen DS3 R5 +2:29,6 Min
05. Attila Rongits/Laszlo Hannus UNG/UNG Mitsubishi Evo IX +4:26,3 Min
06. Karl Wagner/Gerda Zauner AUT/AUT Ford Fiesta R5 +5:36,3 Min
07. Rashid Alketbi/Giovanni Bernacchini ARE/POL Ford Fiesta R5 +5:47,8 Min
08. Joszef Trencseny/Gabor Verba UNG/UNG Ford Fiesta R5 +6:17,7 Min
09. Krisztian Hideg/Istvan Kerek UNG/UNG Mitsubishi Evo IX +7:10,1 Min

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare