Sechste Dakar-Etappe in Bolivien fällt aus

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Komplett gestrichen wird die sechste Etappe der Rallye Dakar von Oruro nach La Paz. Wegen heftiger Regenfälle soll die 786 Kilometer lange Strecke im westbolivianischen Hochland unbefahr sein.

Die Teilnehmer der Rallye sollen nach dem neuen Fahrplan La Paz über eine 216 Kilometer lange Verbindungsstrecke auf Asphaltstraßen erreichen. Nach einem Ruhetag am Montag soll laut Wettkampf-Leiter Marc Coma wie geplant die siebente Etappe zur Salzwüste von Uyuni zu starten.


Der Franzose Sebastien Loeb hatte am Freitag mit seinem Peugeot die fünfte Etappe von Tupiza nach Oruro gewonnen, bei der auch einige Teilstrecken wegen überfluteter Flüsse gestrichen werden mussten.

Sein Landsmann Stephane Peterhansel, ebenfalls mit einem Peugeot unterwegs, führt mit 1 Minute 9 Sekunden Vorsprung vor Loeb.

Bei der Motorrad-Wertung ließ KTM-Pilot Matthias Walkner auf der fünften Etappe der Dakar-Rallye einiges an Zeit liegen. Der Salzburger kam nicht über den 20. Platz hinaus und fiel in der Gesamtwertung auf Rang fünf zurück. Der Tagessieg ging an den Briten Sam Sunderland, der auch neuer Leader ist.

Textquelle: © LAOLA1/APA

Thiem-Bezwinger Dimitrov schlägt auch Raonic

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare