OP! Wochenlange Reha für Marc Marquez

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Während andere MotoGP-Stars nach dem Ende der Saison den wohlverdienten Urlaub genießen, legte sich Marc Marquez unters Messer.

Der fünffache Weltmeister ist am Dienstag in einem Krankenhaus in Barcelona an seiner linken Schulter operiert worden, die er sich in der abgelaufenen Saison mehrfach ausgekugelt hatte. Der Eingriff ist gut verlaufen und soll wiederkehrende Luxationen verhindern, wie sein Team Honda bekanntgibt.

Der 25-jährige Katalane muss noch 48 Stunden im Krankenhaus bleiben und wird anschließend daheim in Cervera ein sechswöchiges Rehabilitationsprogramm absolvieren.

Viel Zeit zum Erholen bleibt Marquez nicht: Am 6. Februar 2019 starten bereits die ersten Vorsaison-Tests des Jahres auf dem Sepang International Circuit in Malaysia. Ob Marquez an ihnen teilnehmen können wird, steht noch nicht ganz fest.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare