MotoGP-Rookie Rins crasht bei Motocross

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Alex Rins droht beim zweiten MotoGP-Rennen der Saison in Argentinien (9. April) eine Zwangspause.

Der 21-jährige Rookie zieht sich bei einem Sturz im Rahmen eines privaten Motocross-Trainings eine Sprungbein-Fraktur im rechten Fuß zu. Der Spanier muss zwar nicht operiert werden, ob er zum GP nach Argentinien fliegen kann, entscheidet sich erst am Montag.

Der Nachfolger von Maverick Vinales bei Suzuki war beim WM-Auftakt in Doha als Neunter bester Rookie und hatte für den einzigen Suzuki-Punkt gesorgt.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

RBR-Teamchef Horner: "MotoGP gegenüber F1 irrelevant"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare