MotoGP-Champ Marquez gibt im F1-Auto Gas

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Normalerweise fühlt sich Marc Marquez auf zwei Rädern wohl, am Dienstag gab der vierfache MotoGP-Weltmeister aber auf vier Rädern Gas.

Der Spanier tauschte in Spielberg das MotoGP-Bike gegen ein Formel-1-Auto und zog in einem Toro Rosso am Red Bull Ring unter den Augen von Red Bull-Motorsportdirektor Dr. Helmut Marko, Niki Lauda, Mark Webber und Red-Bull-Boss Dietrich Mateschitz seine Runden.

"Es ist ein unglaubliches Gefühl, mit dem Auto zu fahren, vor allem der Anpressdruck und die Geschwindigkeit, mit der man die Kurven nehmen kann, sind beeindruckend, aber meinen Nacken spüre ich jetzt schon", sagt Marquez. "Es ist viel Respekt dabei, weil man nicht weiß, wie das Auto reagiert."



Lob für seine Performance bekommt Marquez von Lauda und Marko. "Eine unglaubliche Leistung, es ist eine groß Umgewöhnung für ihn", sagt Mercedes-Aufsichtsratschef Lauda.

Marko kann sich vorstellen, dass Marquez später ganz in die Formel 1 wechselt: "Marc ist ein Ausnahmetalent. Wenn man so ein Talent hat, wie er, kann man in beiden Serien reüssieren. Ich bin überzeugt, dass es nicht sein letzter Auftritt in einem Formel-1-Auto war."

Marquez hat aber keine Ambitionen, einmal auf den Spuren von Surtees zu wandeln. "Das ist nicht meine Absicht", sagte der Honda-Werkspilot, der seinen Ausflug in die Formel 1 als "großartige Erfahrung" bezeichnete. "Es war unglaublich, erstmals mit einem Formel-1-Auto zu fahren." Gleichzeitig dankte er Webber, Marko und Lauda für deren Unterstützung. "Umgeben von diesen Legende war alles leichter. Ein unvergesslicher Tag."

Die Nacht davor sei er jedoch "sehr nervös" gewesen. "Es war schwer, Schlaf zu finden", verriet Marquez. "Beim Frühstück war es sehr still, er war da schon sehr konzentriert", berichtete Webber, der seinen Schützling ebenfalls lobte. "Er war großartig."

Die besten Bilder von Marquez im F1-Boliden:

MotoGP-Weltmeister Marc Marquez gibt im F1-Auto Gas. Die besten Bilder:

Bild 1 von 13 | © GEPA
Bild 2 von 13 | © GEPA
Bild 3 von 13 | © GEPA
Bild 4 von 13 | © GEPA
Bild 5 von 13 | © GEPA
Bild 6 von 13 | © GEPA
Bild 7 von 13 | © GEPA
Bild 8 von 13 | © GEPA
Bild 9 von 13 | © GEPA
Bild 10 von 13 | © GEPA
Bild 11 von 13 | © GEPA
Bild 12 von 13 | © GEPA
Bild 13 von 13 | © GEPA


Textquelle: © LAOLA1.at

Formel 1: Strafversetzung für Daniel Ricciardo in Kanada

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare