Deutschland-Rennen vor dem Aus?

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Werden in Zukunft keine MotoGP-Rennen am Sachsenring mehr stattfinden?

Der deutsche Automobil-Verband ADAC, der die Rechte an der Austragung des Deutschland-Rennens innehat, hat den Vertrag mit den Sachsenring-Betreibern, der noch bis inklusive 2021 gelaufen wäre, aus nicht näher genannten Gründen aufgekündigt. Es dürfte sich um Diskrepanzen hinsichtlich der Austragungsbedingungen handeln.

Der für 15. Juli geplante Lauf 2018 wird wie vorgesehen stattfinden, man ist bei den Sachsenring-Verantwortlichen zuversichtlich, das Rennen auch darüber hinaus austragen zu dürfen.

Ansonsten müsste der ADAC eine Ersatzstrecke auftreiben, um seinen Vertrag mit MotoGP-Veranstalter Dorna zu erfüllen. Allerdings ist gegenwärtig nicht bekannt, ob eine andere Strecke in Deutschland die Anforderungen des Weltverbands FIM überhaupt erfüllen würde. Am Sachsenring wird seit 1998 gefahren.

Textquelle: © LAOLA1.at

WRC: Citroen schmeißt Bruchpilot Kris Meeke raus

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare