Nächste OP für Marc Marquez: Brünn-Start wackelt

Nächste OP für Marc Marquez: Brünn-Start wackelt Foto: © getty
 

Marc Marquez könnte auch beim nächsten MotoGP-Rennen zusehen müssen. Der Oberarm-Bruch des Weltmeisters musste erneut operiert werden.

Die Metallplatte, die dem Spanier eingesetzt und mit zwölf Schrauben am Knochen fixiert wurde, ist durch eine Überbelastung gebrochen und musste ausgetauscht werden. Die nächsten 48 Stunden bleibt der 27-Jährige im Krankenhaus in Barcelona.

"Die erste Operation war eigentlich erfolgreich, wir haben nicht damit gerechnet, dass die Metallplatte schadhaft war. Er hat während der letzten Zeit keine Schmerzen verspürt und hat alle Anweisungen der Mediziner genauso befolgt, wie auf das Gefühl seines Körpers gehört", sagt Xavier Mir, behandelnder Arzt von Marquez.

Der Honda-Fahrer verpasste bereits den Andalusien-GP, das zweite Rennen in Jerez, und steht noch ohne WM-Punkte da. Das dritte Wochenende der Saison folgt ab Freitag im tschechischen Brünn, der angestrebte Start in Tschechien wackelt nun gehörig für den Titelverteidiger.

Weitere Videos

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..