Auch MotoGP-Rennen in Jerez verschoben

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Es ist keine Überraschung, aber erst jetzt offiziell: Die MotoGP muss auch das geplante Wochenende des Grand Prix von Spanien in Jerez (1.-3. Mai) nach hinten verschieben.

Nach der Absage von Katar, wo nur die Moto2 und Moto3 aufgrund der vorherigen Testfahrten und nicht notwendigen Quarantäne-Maßnahmen fahren konnten, und den Verschiebungen von Thailand und Austin ist es der vierte Lauf, den die MotoGP wegen der Corona-Krise auf Eis legen muss.

Aktueller Saisonauftakt wäre nun der Grand Prix von Frankreich in Le Mans. Da dieser nur zwei Wochen nach dem geplanten Jerez-Termin (15.-17. Mai) angesetzt ist, erscheint auch hier eine Austragung unwahrscheinlich.

Textquelle: © LAOLA1.at

Moto3: Kofler ist Österreichs erster WM-Fixstarter seit 10 Jahren

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare