Romano Fenati triumphiert in Japan, Mir 17.

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Solo-Show von Romano Fenati und italienischer Dreifach-Sieg beim verkürzten Regen-Rennen in der Moto3 von Motegi (Japan).

Der 21-Jährige siegt vier Sekunden vor Niccolo Antonelli und Marco Bezzecchi. Fenati feiert den dritten Saisonerfolg und ist der erste Pilot, der in der seit 2012 gefahrenen Moto3-Klasse zehn Siege erreicht.

WM-Leader Joan Mir (ESP/8 Saisonsiege) wird nur 17. und bleibt ohne Punkte, womit die Titelentscheidung vertagt ist. Mir liegt drei Rennen vor Schluss 55 Punkte vor Fenati.

Als nächste Station folgt bereits kommende Woche der Grand Prix von Australien, der auf der nahe Melbourne gelegenen Insel Phillip Island ausgetragen wird.

Danach stehen noch die Rennen in Malaysia und das Saison-Finale in Valencia auf dem Programm.

Textquelle: © LAOLA1.at

Videos Premier League: Rooney rettet Everton

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare