Marquez nach schwerem Crash im Krankenhaus

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Marc Marquez sorgt zum Auftakt des MotoGP-Wochenendes in Thailand für einen Schreckmoment.

Der WM-Leader kommt in der Schlussphase der ersten Trainings-Einheit schwer zu Sturz. Auf seiner Outlap fliegt Marquez in Kurve 7 mit einem Highsider ab. Sein Motorrad überschlägt sich mehrfach, der Spanier selbst rutscht durchs Kiesbett und bleibt zunächst benommen liegen.

Kurz danach verlässt er von Streckenposten gestützt humpelnd die Strecke. Nach einer Erstuntersuchung im Medical Center wird er in ein Krankenhaus überstellt.

Von dort kommt Entwarnung: Wie die MotoGP auf Twitter mitteilt, geben die Ärzte Grünes Licht für das weitere Wochenende.

Marquez kann sich im Rennen am Sonntag bereits vorzeitig zum Weltmeister küren, wenn er zwei Punkte mehr als Andrea Dovizoso macht.

Textquelle: © LAOLA1.at

Aspekte des Roma-Spiels: WAC reist nicht als Tourist durch Europa

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare