Knalleffekt bei Ducati! Trennung von Top-Star

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Nächste spannende Personalie in der MotoGP: Andrea Dovizioso und Ducati gehen mit Saisonende getrennte Wege.

Das gibt Doviziosos Manager Simone Battistella im Interview mit "Sky" am Samstag bekannt. Nach langwierigen Gesprächen über eine Vertragsverlängerung hat sich Dovizioso nun zum Abschied entschlossen.

"Wir haben Ducati mitgeteilt, dass Andrea keine Intentionen hat, in Zukunft mit Ducati weiterzumachen", so der Manager. "Die Umstände für eine weitere Zusammenarbeit stimmen nicht. Andrea ist froh, jetzt eine Entscheidung getroffen zu haben und will sich nun auf die kommenden Rennen konzentrieren."

Was macht Dovizioso?

Der Italiener fährt seit 2013 für Ducati und wurde in den letzten drei Jahren jeweils Vize-Weltmeister. Wo seine Zukunft liegt, ist offen. Viele Optionen gibt es im Feld nicht mehr, eine wäre bei Aprilia.

Bei Ducati kommt es damit 2021 zum kompletten Neustart: Bereits bekannt ist, dass Jack Miller ins Werks-Team aufsteigt und Danilo Petrucci ersetzen wird. Als Dovizioso-Ersatz bieten sich mit Johann Zarco und Francesco Bagnaia zwei weitere Fahrer aus Kundenteams an.

Aber auch über ein Comeback von Jorge Lorenzo wurde zuletzt immer wieder spekuliert. Diese Gerüchte heizte Ducati-Teammanger Davide Tardozzi an, als er meinte: "Jorge ist ein sehr wichtiger Fahrer."

Textquelle: © LAOLA1.at

Seit 2006: Ronaldo oder Messi nicht in CL-Halbfinale

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare