Toyota-Bestzeit im Training für Le Mans

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die Woche der "24 Stunden von Le Mans" beginnt mit einer erwartungsgemäßen Bestzeit.

Im freien Training landen beide Toyotas an der Spitze. Bestzeit erzielt Kamui Kobayashi im Auto mit der Nummer 7. In 3:18,718 Minuten lässt der Japaner das Schwestern-Auto mit Nummer 8 um 0,557 Sekunden hinter sich. Allerdings bringt Sebastien Buemi erst in den letzten Minuten den Toyota von Rang vier auf Rang 2. Fernando Alonso hinterlässt bei seinen ersten Runde in Le Mans einen guten Eindruck.

Rang drei belegt das Privat-Team Rebellion dank einer 3:19,412 von Thomas Laurent.

In der GTE Pro-Klasse gibt Porsche den Ton an: Patrick Pilet erzielt im Auto mit der Nummer 92 klare Bestzeit. Richard Lietz belegt im Porsche #93 Rang 3.

Das erste Qualifying findet am Mittwoch von 22 bis 24 Uhr statt. Am Donnerstag folgt ab 19 Uhr zunächst Q2, ehe um 22 Uhr in Q3 noch eine letzte Chance auf Zeitenverbesserung besteht.

Textquelle: © LAOLA1.at

Spanien trennt sich vor WM von Teamchef Lopetegui

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare